Karneval ist bunt!

Auch die oberbergischen Aktiven im diesjährigen Karneval haben deutlich gemacht, dass sie extrem Rechte nicht hinnehmen wollen.

Aus Schönenbach – einem Dorf, das zu Waldbröl gehört – kam die Idee mit den „Wagenengel“-Westen mit dem Aufdruck „Karneval ist bunt, nicht braun!“. Die Westen fanden in der näheren und weiteren Umgebung rasende Verbreitung, bei dem Initiator Wastl Roth-Seefrid stand das Telefon nicht still.

In Wipperfürth nimmt die „Narrenzunft Neye“ ganz klar Stellung. Das Motto „Kein Kölsch für Nazis“ ist auch Bestandteil des Rosenmontagszuges.

Die Tanzgruppe der Roten Funken Belmicke musste erleben, dass bei ihrem Auftritt Hass-Parolen gegrölt wurden (Presse und der WDR haben darüber berichtet). Die Roten Funken haben ein ganz klare Stellungnahme auf Instagram veröffentlicht:

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.