Resolution

Der folgende Text ist die Grundlage unserer Arbeit:


Wir sind eine Bürgerinitiative, die sich seit 2007 auf Grund der zunehmenden rechten Aktivitäten
in Oberberg organisiert. Am 20. Januar 2009 haben wir uns als nicht eingetragener Verein
gegründet.

Experimente am rechten Rand des politischen Spektrums – ob von etablierten oder neuen Parteien
– führen zur Ausgrenzung von Menschen. Menschen, die unter uns leben, mit denen wir
befreundet sind, um die wir uns sorgen und für die wir da sein wollen. Unsere Gesellschaft lebt
von der Vielfalt. Wir sind viele, aus vielen Richtungen, mit vielen Geschichten.

  • Wir bekennen uns zur Vielfalt in der Politik.
  • Wir bekennen uns zur Vielfalt in der Kultur.
  • Wir bekennen uns zur Vielfalt in der Religion.
  • Wir bekennen uns zur Toleranz, die diese Vielfalt braucht.
  • Wir stellen uns gegen die Ignoranz, die der Vielfalt entgegensteht, die das Glück und Wohl unserer Mitmenschen bedroht.

Gemeinsam wollen wir mit dazu beitragen, dass sich jeder Mensch, gleich welcher Kultur, gleich
welcher Religion, gleich welcher Herkunft im Oberbergischen zu Hause fühlen kann.
Gemeinsam wollen wir verhindern, dass rechtsextreme Gruppierungen die Politik im
Oberbergischen mitbestimmen.
Gemeinsam wollen wir ein Klima der Offenheit und Toleranz begünstigen.
Gemeinsam wollen wir nicht nachlassen, gegen die Verbreitung von rechten Parolen und
Gewaltandrohung anzugehen.
Rechtsextremisten haben keinen Platz im Oberbergischen!

Oberberger für die Vielfalt – Oberberger gegen rechts